Muskelfunktionstest

Dieser Test zeigt muskuläre Verkürzungen und Schwächen, welche mit in die Trainingsplanung einfliessen.

Bei diesen Tests wird zusätzlich die Gelenkbeweglichkeit festgestellt.

Bestehen Bewegungseinschränkungen wie zum Beispiel bei einem künstlichen Gelenk, müssen diese in der Trainingsplanung berücksichtigt werden.

 

Muskuläre Verkürzungen
Muskeln die verkürzt sind können ihre maximale Leistungsfähigkeit nicht entfalten, diesbezüglich ist eine Muskelpflege genauso wichtig wie das Zähne putzen.

 

Muskuläre Dysbalancen werden bei dieser Untersuchung ebenfalls festgestellt. Dabei handelt es sich um Muskeln die Gegensinnig arbeiten, wie zum Beispiel der Bizeps brachii und der Trizeps brachii (Muskeln am Oberarm). Statische Muskeln sind eher tonische Muskeln die bevorzugt zur Verkürzung neigen (Bizeps brachii) der Gegenspieler (Trizeps brachii) ist hingegen eher ein physischer Muskel der eher zur Abschwächung neigt.

Kommt es zu einer Dominanz eines Muskels oder Muskelgruppe, meist die tonische Muskeln,  muss der Gegenspieler (Antagonist) zunehmend mehr nachgeben und wird dadurch schwächer.

Allerdings verlieren auch tonische Muskeln, wenn sie verkürzt sind, langfristig an Kraft.

 

Der Test dauert ca. 20 - 30 Minuten